Kinderbetreuung in Mettenheim

Freispiel
Die Kinder treffen während der Bringzeit, zwischen 7:00 Uhr und 8:00 Uhr, im Kindergarten ein. Den Kindern stehen die Gruppenräume, Nebenräume und auch der Flur zum Freispiel offen.

Morgenkreis
Vor der Brotzeit treffen sich alle Kinder zum Morgen- bzw. Begrüßungskreis. Tagesthemen werden besprochen. Gruppenmitglieder werden abgezählt und fehlende bzw. kranke Freunde bedacht. Lieder, Verse und Fingerspiele werden im Morgenkreis wiederholt. Mit einem Anstelllied endet der Morgenkreis.

Brotzeit
Geben Sie ihrem Kind eine gesunde, bekömmliche Brotzeit mit, die Sie in eine Brotzeitbox packen.

Bitte keine Süßigkeiten und Milchschnitten mitgeben!

Getränke
Zur Brotzeit gibt es Leitungswasser und kostenlosen Tee. Dieser wird aus hochwertigen Bio- Früchtetees zubereitet. Ebenso werden Taschentücher, Seife und Toilettenpapier kostenlos für Ihr Kind angeboten.

Projektarbeit
Die Projekte richten sich nach der jeweiligen Gruppensituation. Die Beschäftigung findet im Stuhlkreis bzw. Sitzkreis mit der Gesamt- oder einer Teilgruppe statt und dient der individuellen und gezielten Förderung der Kinder jeder Altersstufe.
Das bedeutet für das Kind:

  • ganzheitliche Förderung in allen Entwicklungsbereichen
  • Förderung der Konzentration und Ausdauer
  • Wissensvermittlung
  • Vorbereitung auf die Schule
  • Kennen lernen neuer Regeln und Materialien
  • Gewöhnung an einen festen Ablauf

Freispielzeit im Gartenzeit
Wir gehen gerne und viel in den Garten. Dort haben die Kinder die Möglichkeit sich beim Klettern, Sandspielen, Rutschen, Laufen oder bei Fahrzeuge fahren auszutoben. Es ist wichtig, dass die Kinder stets geeignete Kleidung dabei haben (z. B. Sonnenschutz, Mütze, Handschuhe, Matschhose, Gummistiefel usw.). Uns ist es auch wichtig, dass die Kinder Kleidung tragen, die schmutzig oder auch mal voll Farbe werden darf. Es bedeutet für die Kinder ein Stück Selbstständigkeit, wenn sie ihre Kleidung z. T. schon selbst an- und ausziehen können.

Mittagessen
Die Kindergartenkinder haben die Möglichkeit in der Einrichtung ein Mittagessen einzunehmen.

Abholzeit
Beim Abholen ist es wichtig, dass das Kind etwas Zeit zum Aus- und Fertigspielen bekommt, wenn es das braucht (Zeit zum Umstellen). Das Kind soll sich dann per Hand geben beim pädagogischen Personal verabschieden. Für uns ist dadurch klargestellt, dass die Eltern die Aufsichtspflicht wieder übernommen haben.